Die Jugendgruppe

Jugendleitung

Patrick Kradi

im Verein seit : 2011
Aufgaben: Organisation und Förderung des Gruppenzusammenhalts, Ansprechperson vor Ort

"Fliegen ist eigentlich ungefährlich, solange die Anzahl deiner Starts gleich der Anzahl deiner Landungen ist"

Marco Jacobi

im Verein seit : 2010
Aufgaben: Finanzmanagement, Planung und Umsetzung

"Wer einmal das Fliegen erlebt hat, der wird auf Erden stets mit zum Himmel gewandten Augen einhergehen - Denn dort wird er mit seinen Gedanken immer sein."


Neuigkeiten

Rückblick 2013

Am 31.12.2013 traf man sich wieder auf dem Flugplatz, um gemeinsam das Jahr zu verabschieden. Mit einem Festessen und jeder Menge Raketen im Gepäck hatten wir uns bereits am Mittag im Vereinsheim versammelt und erste Vorbereitungen für den Abend getroffen; Doch ehe wir 2013 verlassen wollten, war es an der Zeit, sich über das vergangene Jahr Gedanken zu machen.
Wir haben diesem Jahr wieder einen weiteren Zuwachs in der Jugendgruppe zu verdanken. Neben vielen weiteren Interessenten durften wir Jakob und Sebastian in unserem Team begrüßen. Ein Jahr geprägt durch das Fliegen und herausragende Teamarbeit, aber auch durch besonderen Leistungen.
Sebastian und Peer haben in diesem Jahr das erste große Ziel als Piloten erreicht: Den ersten Alleinflug! Die Freude war den beiden deutlich anzusehen und entfaltete noch tagelang ihre Wirkung. Es ist ein Tag, den man wohl nie mehr vergessen wird und ein Gefühl, ganz anders als bei Flügen mit dem Lehrer.
Patrick hat in den Sommerferien seine Theorieprüfung bestanden und zusammen mit Tobias erfolgreich am Jugendvergleichsfliegen in Malsch und Hockenheim teilgenommen. Beim anschließenden Fliegerball fand die Siegerehrung statt: Zweiter Platz für Walldorf!
Die wohl größte Veränderung für die gesamte Jugendgruppe stellte der Wechsel in der Jugendleitung dar. Im Oktober übernahmen Marco und Patrick das Amt und damit auch die Verantwortung über das Team.
Eine Sache hatte sich allerdings nicht geändert: Der Spaß, der uns alle täglich auf dem Flugplatz begleitet und so freuen wir uns alle auf die kommende Saison, welche hoffentlich genau so gut wird, wie die vergangene.

Winter auf dem Flugplatz

Auch in der kalten Jahreszeit kommt das Vereinsleben nicht zum erliegen. Schon am Morgen trifft man sich, um die Flugzeuge für die nächste Saison vorzubereiten und Wartungsarbeiten zu erledigen. Wie bei allen Aktivitäten der Jugendgruppe darf aber auch hier der Spaß nicht fehlen! Zwischendurch geht es nämlich raus auf den Flugplatz, um seine fliegerischen Fertigkeiten im Modellflug auf die Probe zu stellen.
Wenn die Hände kalt sind und die Akku´s leer geht es wieder rein, um mit warmen Getränken und ofenfrischen Brezeln wieder Energie für die anstehenden Arbeiten zu sammeln.
Während die einen noch die Küche aufräumen, schrauben die anderen in der Werkstatt schon fleißig weiter. Mit vereinten Kräften wird ein Flugzeug nach dem anderen zur Wartung hereingeholt. Über die Wichtigkeit dieser Arbeiten ist sich die gesamte Jugend bewusst, schließlich will im Sommer ja wieder geflogen werden. „Mit der richtigen Stimmung passt auch die Arbeitsmoral und alle haben Spaß“, sagt unser Jugendleiter Patrick, während er für den Rest das Abendessen zubereitet, „...wir sind schon eine außergewöhnliche Gruppe – immer mit Humor und Begeisterung bei der Sache“.
Auch wenn die Arbeit geschafft ist, ist der Tag noch lange nicht vorbei, denn beim gemeinsamen Essen im Clubraum tauscht man sich weiterhin gegenseitig aus, erzählt von seinen Erlebnissen und Wünschen in der Jugendgruppe oder berät sich über Unternehmungen, die man planen könnte.