Motorfliegen in Walldorf

Motorflug wird im Aero-Club Walldorf sowohl in der Abteilung Motorflug, als auch in der Abteilung Segelflug betrieben. Die Motorflugabteilung wurde 1971 ins Leben gerufen. Heute besteht die Abteilung aus 18 aktiven Mitgliedern und betreibt eine neu restaurierte Reims / Cessna FR172K - 0665 Baujahr 1980. Die Maschine ist für den Instrumentenflug (IFR) zugelassen und mit einem GPS-Autopilot ausgestattet. In der Abteilung Segelflug steht für den Motorflug neben unserer Schleppmaschine Maule M-6 noch ein Reisemotorsegler des Typs HK36TTC zur Verfügung. Außerdem bietet die Abteilung Segelflug die Möglichkeit der Motorsegler- und Motorflugausbildung an.


Motorfliegen Lernen

Ausbildung..

Ausgebildet wird im Aero Club Walldorf von ehrenamtlichen Fluglehrern, die ihre Schüler in die Welt des Luftsports einführen. Bei gesundheitlicher Eignung ist der Luftsport ein Hobby, welches bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil, die jeweils mit einer Prüfung ihren Abschluss finden. Ebenso muss der Scheinaspirant ein Überlandflug über die Distanz von 270 Kilometer absolvieren. Zu den sieben theoretischen Sachgebieten zählen unter anderem Navigation, Meteorologie, Technik, Luftrecht und Verhalten in besonderen Fällen. Der Flugschüler lernt die Grundlagen des Fliegens zuerst im Zweisitzer unter Anleitung eines Fluglehrers. Ein großer Schritt ist im Anschluss daran der erste Alleinflug des Flugschülers. Der erste Flug ohne Fluglehrer ist für jeden angehenden Piloten ein ganz besonderes Erlebnis.

.. im Verein

Die Ausbildung im Verein ist üblicherweise etwas zeitintensiver, dafür bekommt man viele Extras geboten. Gemeinsamkeit und Geselligkeit stehen oben an, ebenso praxisorientiertes Handeln. Zudem stellt sie eine hervorragende Ergänzung zum Schulunterricht als fächerübergreifende Komponente dar. Mathematik, Physik, Erdkunde und Englisch – lernen leicht gemacht im Verein unter Gleichgesinnten jeglichen Alters. Nicht zu vergessen der positive Einfluss, den die Anforderungen der Fliegerei an die Jugendlichen stellen. Darunter fallen Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist, Umsicht und Disziplin. Wer eine Fluglizenz erwirbt, hat eine Menge für sein Leben gelernt. Abheben, die dritte Dimension hautnah erleben – der Verein macht es kostengünstig möglich. Der Aero Club Walldorf gewährt Jugendlichen Sondertarife bis zum ersten Alleinflug. Außerdem werden Zusatzleistungen durch Mitarbeit und Engagement bei der anfallenden Vereinsarbeit günstiger.

Vorraussetzungen

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Tauglichkeitsuntersuchung durch einen Fliegerarzt
  • Zustimmung der gesetztlichen Vertreter bei Minderjährigen

Angebot in Walldorf

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Motorsegler- und Motorflugpiloten im AeC Walldorf e.V.– Abteilung Segelflug -

  • JAR –FCL PPL A mit CR TMG (Touringmotorglider) ehemals PPL-B - Motorsegler mit CVFR
  • Umsteiger (von PPL A [ICAO] oder PPL B [alt] mit Ziel JAR –FCL können bei uns die Ergänzende CVFR Fortbildung durchlaufen
  • F-Schleppeinweisungen auf Motorsegler (Dimona) und Flugzeugen (Maule Mx 6)

Informationen zur Ausbildung zum Segelflugpiloten finden Sie unter der Rubrik Segelflug. Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen die Faszination unseres Luftsports näher bringen können und Sie in unserem Verein zum Privatpiloten ausbilden könnten!

Kosten

Um es vorweg zu nehmen, die Fliegerei im Verein ist nicht so kostenintensiv, wie man es erwarten könnte. Der Motorseglerschein kostet bei uns im Verein etwa 2.500 - 3.000 €. Für Jugendliche unter 25 Jahren reduzieren sich die Kosten durch ein internes Zuschusssystem, d.h. der Flugschein für eine Person unter 25 Jahren liegt etwa bei 1.500 - 2.500 €. Im Vergleich zu einem Autoführerschein, der heute fast 2.000 € kostet ist das nicht zu viel. Später, wenn man den Flugschein erworben hat, belaufen sich die Kosten je nachdem wie intensiv man fliegt.

Mehr Erfahren

Kommen Sie doch einfach einmal bei uns auf dem Flugplatz in Walldorf vorbei. Samstags sind wir ab ca. 12.00 Uhr oder sonntags ab 10.00 Uhr anzutreffen.
Für Rückfragen steht Ihnen die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.